E-Bikes für Übergewichtige

E-Bikes für Übergewichtige: 7 empfehlenswerte Kraftprotze

E-Bikes für übergewichtige Menschen sind besonders auf Stabilität und Komfort ausgelegt. Doch was gibt es beim Kauf zu beachten? Ein Überblick.

E-Bikes sind ideale Sportgeräte für übergewichtige Menschen. Wer damit dauerhaft Spaß haben will, sollte bei der Auswahl genau hinsehen – und sich für ein hochwertiges Modell mit stabilem Rahmen, robusten Laufrädern und langlebigen Komponenten entscheiden. Manche Hersteller bieten sogar E-Bikes für Übergewichtige an, die einem Gesamtgewicht von 150 kg, 160 kg oder 170 kg standhalten.

Checkliste E-Bikes für Übergewichtige

  • Reicht das Gesamtgewicht? Die meisten Hersteller geben das Maximalgewicht an, für das ihr E-Bike zugelassen ist. Bedenke, dass du auch Zubehör (Rucksack, Werkzeugtasche, …), Gepäck und Ausrüstung (Rucksack, Kleidung) dazurechnen musst.
  • Welcher Rahmen? Ideal ist ein robuster, aber dennoch gut dämpfender Aluminiumrahmen. Ein gutes Beispiel sind die bis 160 kg belastbaren AluXX-Rahmen des Giant Prime E+
  • Welche Federung? Nicht alle Federgabeln sind für ein Fahrergewicht von über 100 kg geeignet, vollgefederte Bikes sind für sehr schwere Menschen eher nicht zu empfehlen. Für mehr Stabilität sorgen Starrgabeln oder Downhillgabeln.
  • Welche Laufräder? Für schwere Menschen empfehlen sich schwere, stabile Laufräder mit hoher Speichenanzahl. Wer statt herkömmlicher Reifen Tubeless-Modelle aufzieht, ist pannensicherer unterwegs.

Empfehlenswerte E-Bikes für übergewichtige Menschen

Kalkhoff Agattu

Kalkhoff AGATTU 3.B XXL 2020

Dieses elegante City-Pedelec für Damen ist bis zu einem Gesamtgewicht von 170 kg zugelassen. Den Einstieg erleichtert ein tiefgezogener Komfort-Rahmen aus Aluminium, beim Treten unterstützt der 50 Nm leistende Bosch Active Line Plus Motor mit seinem langlebigen 500 Wh Akku.

KTM MACINA STYLE XL Wave 2020

Dieses KTM-Trekking-E-Bike ist mit dem derzeit leistungsstärksten Bosch Performance Line CX Antrieb ausgestattet und meistert mit bis zu 75 Nm Drehmoment selbst die steilsten Anstiege. Ein vollintegrierter 625 Wh Bosch Akku, 11 Gänge und eine 4-Kolben-Scheibenbremsanlage machen diesen komfortablen Tiefeinsteiger voll tourentauglich. Dabei muss nicht einmal beim Gepäck gespart werden – denn das Bike ist für eine Gesamtlast von 140 kg ausgelegt.

Giant Quick-E+ 45 – 500 Wh – 2020

Das bis zu 160 kg zugelassene S-Pedelec Quick-E+ unterstützt dich mit seinem kompakten SyncDrive-Sport-Motor sanft und verzögerungsfrei. Dabei verschmilzt die Motorpower völlig mit deiner eigenen Pedalkraft – du fliegst förmlich die Hügel hinauf, legst noch einen Zahn zu und kommst dabei noch nicht einmal ins Schwitzen. Im AluxX-SL-Aluminium-Rahmen steckt ein kräftiger SyncDrive Sport Motor mit 80 Nm Drehmoment. Damit gehören Staus und Parkplatzsuche endgültig der Vergangenheit an.

Giant Quick-E+ FS – 496 Wh – 2020

Dieser coole Stadtflitzer ist für ein Gesamtgewicht von 156 kg zugelassen und unterstützt seinen Fahrer dank des leistungsstarken 250-Watt-Giant SyncDrive Sport Mittelmotors mit 80Nm in jeder Fahrsituation mit massig Power. Der integrierte und abschließbare Giant EnergyPak 500 Lithium-Ionen Unterrohr-Akku (496 Wh) kann on- und offboard geladen werden.

Giant Explore E+ 2 GTS – 500 Wh

Stabiler ALUXX SL Aluminium Rahmen, leistungsfähiger Giant SyncDrive Sport Mittelmotor mit 250 Watt und 80Nm und hydraulische Shimano BR-MT200 Scheibenbremsen für maximale Sicherheit: Das Giant Explore ist ein vielseitiges und zuverlässiges E-Bike, das auf Radweg, Straße und Schotterpisten Spaß macht. Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 161 kg ist es die erste Wahl für kräftige Fahrer.

Kalkhoff Endeavour 5.B XXL - 625 Wh - 2020 - 28 Zoll - Diamant

Kalkhoff Endeavour 5.B XXL

So viel Spaß wie mit dem bis 170 kg ausgelegten Kalkhoff Endeavor hat dir radfahren noch nie gemacht! Beim Treten unterstützt ein eistungsstarker Bosch Performance Motor in Kombination mit dem perfekt ins Rahmenkonzept integrierten Bosch Power Tube Akku. Für maximalen Fahrkomfort sorgt die Suntour NEX E25 Federgabel, für maximale Sicherheit die hydraulischen Shimano M396 Scheibenbremsen. Neben dem stabilen Rahmen sind auch die XXL Laufräder mit doppelter Hohlkammerfelge und verstärkten Speichen extra für kräftige Fahrer ausgelegt.

Winora Yakun Tour – 500 Wh – 2020

Das Winora Yakun Tour sieht nicht nur toll aus – es trägt mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 150 kg auch starke Männer. Dafür steht der robuste Aluminium 6061-Rahmen in Kombination mit den doppelwandigen 27,5-Zoll-Rädern. Für die Extraportion Komfort sorgen der breite Ergoriser, die patentierte gefederte Sattelstütze und 80mm Federweg vorne. Und den Anstiegen nimmt der Yamaha PW-X2 Mittelmotor mit 250W den Schrecken.

Radtrikots in großen Größen – Bestseller

Hier gibt’s eine Bestseller-Liste von Radtrikots für kräftige Fahrer

Aktuelle Angebote für XL-, XXL- und XXXL-Radbekleidung

Wenn es gerade Angebote oder Rabatte für Radbekleidung in großen Größen gibt, werden sie hier angezeigt. Die Angebote werden stündlich aktualisiert.

Häufige Fragen zu E-Bikes für Übergewichtige

Ist E-Biken empfehlenswert für Übergewichtige?

Sogar sehr: Das gleichmäßige Training draußen an der frischen Luft stärkt Herz, Lungen und Kreislauf, senkt den Blutdruck und hilft beim Abnehmen. Gleichzeitig werden die Gelenke geschont.

Warum ist ein E-Bike für Übergewichtige besser geeignet als ein normales Fahrrad?

Weil man damit Überanstrengung vermeiden kann, immer im idealen Puls- und Fettverbrennungsbereich bleibt und gleichzeitig mehr Spaß beim Biken hat.

Welche E-Bikes sind für stärkere Menschen zu empfehlen?

Wer mehr Gewicht auf die Waage bringt als der Durchschnittsmensch sollte beim Kauf eines E-Bikes auf Billig-Schnäppchen verzichten. Besser ein zuverlässiges Modell mit stabilem Rahmen, robusten Laufrädern und langlebigen Komponenten wählen. Ein gutes Beispiel dafür ist dieses Bike von Kalkhoff.

Braucht ein E-Bike für Übergewichtige mehr Motorleistung?

Wichtiger ist ein leistungsfähiger Akku: Bei höherem Gesamtgewicht verbraucht der Motor mehr Strom, und die Akku-Reichweite kann stark von der vom Hersteller angegebenen Kilometer-Anzahl abweichen. Tipp: bei bergigen Strecken Ersatz-Akku mitnehmen.

Reichen handelsübliche Bremsen auch für schwere Menschen aus?

Im Alltag reichen die hydraulischen Scheibenbremsen renommierter Markenhersteller aus. Für Fahrten im hügeligen Gelände sollte die Bremsscheibendimension mindestens 180 mm betragen. Wer mit seinem E-Bike Abfahrten von mehreren Kilometern Länge bestreitet, sollte das Dauerbremsen vermeiden und zwischendurch Pausen machen.


Mehr zum Thema

Letzte Aktualisierung am 16.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API